Gedankenschrott
 



Gedankenschrott
  Startseite
    Leben
    unGereimtheiten
    Politik?
    Videos
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


Webnews



https://myblog.de/bpunktspunkt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Scheiße passiert..

Wir sollten es besser haben als unsere Eltern die nicht wussten was sie taten als sie uns den Weg in ein besseres Leben ebneten. Sie nahmen uns die Wurzeln, veränderten gentechnisch unser Umfeld wobei sich unsere Sicht, stets suchend nach dem besseren, dem Guten, bald selber aus den Augen verlor. Sie hätten uns sagen müssen wann es denn nun mal gut ist damit wir uns nicht so abstrampeln müssten um unseren Kindern ein besseres Leben zu gestalten in der Hoffnung, dass sie unseren Irrtum nicht merken und vielleicht noch eine, vielleicht auch zwei Generationen die Chance haben diese auch zu nutzen um diesem Teufelskreis gewarnt zum Durchbruch helfend und dem Guten auch seine bösen Seiten tolerant zu erlauben.

Verdammt, das ist das unschöne bei den langen Sätzen. Der Anfang erzählt von Liebe und wenn nach dem Komma die Kinder kommen, zwischenzeitlich das Bügelbrett auftaucht und nach dem Doppelpunkt die Kacke am Dampfen ist beenden wir das Ganze mit = Es war zwar schön, aber so schön auch wieder nicht und triften, mit dem Ausrufezeichen das am Anfang noch nicht mal andeutungsweise im Gespräch war und sich im Laufe des Ansammelns wild gemixter Buchstaben genervt aus seinem Versteck erhob um endlich ein Ende zu setzen, ab in den neuen Absatz.

Der Anfang – der Anfang vom Ende – oder ist das Ende bereits schon der Anfang – egal – Neuer Absatz:

Unmöglich die Zeit um die ich gerade herum sitze und schon die zweite Tasse dieses koffeinhaltigen Gebräus, gemischt mit fetthaltiger Kondensmilch – ohne die ist mir die schwarze Brühe zu aggressiv – trinke, hoffend dass ich dadurch meinen schlaftrunkenen Schädel so weit hin bekomme, um den heutigen Tag ohne größere Zwischenfälle zu überleben.  Überleben! Was ist das? Ein Überleben? Über-Leben? Überleben sie doch mal! Hat ja nun bisher noch keiner geschafft. Gottseidank – Unvorstellbar wenn das jetzt auch noch zu dieser schwierigen wirtschaftlich ungünstigen Lage dazu käme. Das wäre das totale Desaster und die Planung der Ressourcen bekäme eine ganz andere Formel. Der Terror wäre harmlos im Vergleich zu den Auseinandersetzungen der Untoten mit dem Rest verbliebener Sterblicher welche ums Verrecken ums Überleben kämpfen, wissend der Sinnlosigkeit dessen und am Ende mit der Gewissheit, dass der Sinn ein Nietenlos war sich doch ihren Platz teilen mit klumpiger, feuchter, nach Moder riechender schwarzer Erde.

B.S.

4.3.2006

18.1.08 13:26
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung